Information zur Senkung des Mehrwertsteuersatzes von 19% auf 16%

Mehrwertsteuersenkung von 19% auf 16% ab dem 01.07.2020

Die  Bundesregierung hat in einem sehr spontanen und kurzfristigen Entscheid die Senkung des geltenden Mehrwertsteuersatzes von 19% auf 16% (bzw. 7% auf 5%) für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 beschlossen. 

Somit bereiten auch wir unsere Systeme bestmöglich vor, um Ihnen den Übergang zum neuen Mehrwertsteuersatz zu vereinfachen.

Unsere Maßnahmen im Umgang mit Fahrzeugpreisen.

Wir möchten Sie hier über unsere Maßnahmen im Umgang mit Fahrzeugpreisen informieren und vorbereiten:

  1. Am Abend des 30.06.2020 werden wir systemweit für alle betroffenen, mehrwertsteuerausweisbaren Fahrzeuge den Bruttoverkaufspreis neu kalkulieren, abspeichern und in alle angeschlossenen Börsen übertragen. Der neue Bruttoverkaufspreis wird auf volle 10€ kaufmännisch gerundet. 

  2. Parallel werden wir zum 01.07.2020 alle angeschlossenen Importsysteme auf die Preisberechnung mit 16% MwSt. vorbereiten. Zur Info: Der überwiegende Teil genutzter Schnittstellen zur Fahrzeugdatenkommunikation nutzt zur Preisübertragung bei MwSt.-ausweisbaren Fahrzeugen stets den Nettopreis. Ab dem 01.07.2020 wird dieser Preis von uns folglich mit 16% MwSt. zur Bruttoverkaufspreis-Berechnung verarbeitet. Sollte Ihr Vorsystem uns jetzt schon mit Bruttopreisen beliefern und es erfolgt keine Preisberechnung unsererseits, so wird dies auch nach dem 01.07.2020 nicht geschehen. 

  3. Alle in CarGate360° verfügbaren Dokumente (Preisschild, Kaufvertrag, Expose, etc.) werden auf die 16% MwSt. zum 01.07.2020 vorbereitet. Sollten Sie in der Vergangenheit individuelle Dokumente bei uns beauftragt haben, so prüfen Sie die Notwendigkeit von Anpassungen bitte selbstständig und kontaktieren Sie uns ggfls. bei Änderungswünschen. 

  4. Alle bedienten Exportschnittstellen werden zum 01.07.2020 auf 16% MwSt. vorbereitet und umgeschaltet. 

Bitte beachten Sie, dass es sich zeitlich technik- und systembedingt durchaus bis zum 02.07.2020 ziehen könnte, bis alle Änderungen in allen Plattformen sichtbar übertragen wurden.

Hinweis in eigener Sache.

Wir möchten Sie an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir systemseitig natürlich lediglich die reine Umstellung der Mehrwertsteuer selbst durchführen können. Erhöhungen der Verkaufspreise unter Berücksichtigung des neuen Mehrwertsteuersatzes müssen weiterhin von Ihnen direkt in CarGate360° oder im anlieferndem Vorsystem bearbeitet werden.   

Eine derartige Änderung im Umgang mit der Mehrwertsteuer ist für uns, sowie sicherlich auch für Sie eine erstmalige Anforderung.

Wir erwarten daher einen überdurchschnittlichen Kontakt zu unserem Support-Team und bitten im Voraus um Geduld in Einzelangelegenheiten. Verlassen Sie sich darauf, dass wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, Ihre Angelegenheiten schnellstmöglich zu klären, sowie Ihnen helfend zur Seite zu stehen. 


Kontakt

Support Hotline

Tel.: 0208 - 696402 - 0

E-Mail: support(at)cargate(dot)biz

Update 25.06.2020:

Der Umgang mit Verkaufspreisen nach der Mehrwertsteueränderung ist ein viel diskutiertes und heikles Thema. Nach unserem Newsletter vom 22.06.20 erreichten uns unterschiedlichste Rückmeldungen zu den anstehenden Änderungen. 

Aus diesem Grund haben wir uns für eine Vorsichtsmaßnahme entschieden, damit Sie in der Umsetzung Ihrer Strategie möglichst variabel und flexibel bleiben:

Wir werden dafür über einen Zeitraum von 36 Stunden die Datenverbindung zu allen Börsen temporär deaktivieren. (30.06. 12:00 Uhr - 01.07. 18:00 Uhr)

In diesem Zeitraum haben Sie die Möglichkeit, die vom System durchgeführten Bruttoverkaufspreisänderungen nachträglich nach Ihrer Verkaufsstrategie anzupassen. Ebenso wichtig sind Finanzierungsdaten sowie Händlerpreise!

ACHTUNG:

  • Weicht der Brutto-VKPreis von dem hinterlegten Finanzierungspreis ab, so wird der Export des Fahrzeuges von den Börsen blockiert! 
  • Ist der eingetragene Händlerpreis höher als der Bruttoverkaufspreis, so wird der Export des Fahrzeuges von den Börsen blockiert!
  • Sollte nach der Preisanpassung der Händlerpreis höher liegen, so werden wir diese beiden Werte zumindest gleichsetzen um Exportfehler zu vermeiden!

Für Preisänderungen, sowie für die Finanzierungsdaten, haben wir Ihnen hilfreiche Tools in CarGate360° bereitgestellt: 

Über die Klemmbrettfunktion haben Sie die Möglichkeit den Brutto-VKPreis in der Stapelverarbeitung zu ändern, sowie hinterlegte Finanzierungsdaten zu löschen. Dazu haben wir Ihnen folgend eine kleine Anleitung vorbereitet:

Fahrzeugpreise und Finanzierungen - Klemmbrett.pdf

Um Sie am Umstellungsdatum auf dem Laufenden zu halten, werden wir unseren Twitterkanal zur Kommunikation verwenden: twitter.com

Über Twitter werden wir Sie über den aktuellen Stand sowie Fertigstellung der Updates informieren.

Ablauf unserer Maßnahmen am 30.06.2020 und 01.07.2020

Zeit Aktion
30.06.2020 - 12:00 Uhr Systemweit werden alle Exporte temporär deaktiviert um ungewollte Preisänderungen in den Börsen zu vermeiden
Alle MwSt.-ausweisbaren Fahrzeuge werden von uns im Bruttoverkaufspreis auf den neuen Steuersatz gesenkt
Import- sowie Exportsysteme werden auf 16% MwSt. umgestellt
bis ca. 14:30 Uhr CarGate360°-Update wird durchgeführt. Im Anschluss zeigt die CarGate360°-Maske alles in 16% MwSt. an
Ab diesem Zeitpunkt haben Sie Zeit bis Mittwoch 01.07.2020 18:00 Uhr:
- ungewünschte Preisreduzierungen manuell anzupassen
- hier nochmal der Hinweis auf den Anleitungsartikel
- Datenimporte aus Ihrem DMS durchzutesten
- Finanzierungen/Leasingbeispiele anzupassen oder ggf. zu entfernen
- Hilfreich ist hier die Finanzierungslöschfunktion im Klemmbrett!
- Händlerpreise sowie Hauspreise zu aktualisieren
01.07.2020 - 18:00 Uhr Alle Exporte werden wieder reaktiviert und ein Börsenabgleich für alle Fahrzeuge wird angestoßen